Mandatsvermittlung

Kann ich mich sofort nach der Registrierung im Beratungspool ein passendes Projekt bewerben?
Nein. Sie müssen zuerst mit der Beratungspool AG einen Vertrag über die Mandatsvermittlung schliessen. Sobald die unterschriebene Vereinbarung auf der Geschäftsstelle eintrifft, wird dieser Dienst in Ihrem Benutzerkonto freigeschaltet. Nun erscheint am Ende jedes Projekts der Button «Für dieses Projekt offerieren». Er führt zum Online-Offertformular für das jeweilige Projekt.

Worauf sollte ich beim Verfassen meiner Offerte achten?
Auftraggeber legen Wert darauf, bereits in dieser ersten Phase gut verstanden zu
werden. Entsprechend wichtig ist eine aussagekräftige Beantwortung der folgenden Punkte:

  • So haben wir Ihre Situation verstanden.
  • Diese Personen/Stellen sind beteiligt (Zielgruppe).
  • Wo Sie hin wollen.
  • Was Sie erreichen wollen.
  • Was sich ändern soll.
  • Was getan werden soll.
  • Was bei Abschluss vorliegen soll.

Wie ausführlich soll meine Offerte sein?
Im strukturierten Offertformular sollte alles Wichtige aufgeführt sein. Verweise auf die  Website verursachen dem Auftraggeber einen Zusatzaufwand – und so wird möglicherweise eine zentrale Botschaft nicht wahrgenommen.
Ihre Offerte sollte so verfasst sein, dass das Interesse des Auftraggebers geweckt wird und er sie zu einem persönlichen Gespräch einlädt.
Bei dieser ersten, anonymen Kontaktnahme mit dem Auftraggeber geht es also noch nicht um ein detailliertes und verbindliches Angebot. Ein solches macht erst Sinn, wenn nach der Vorauswahl ein persönliches Gespräch zwischen Ihnen und dem Auftraggeber stattgefunden hat

Wie erfährt der Auftraggeber etwas über mich und meine Arbeit?
Im Online-Offertformular müssen Sie nur projektbezogene Angaben eingeben. Wichtige Informationen aus Ihrem Profil, ein Foto von Ihnen sowie Ihre Kontaktdaten werden automatisch eingefügt. Ihr Profil erfassen Sie einmalig, nachdem Sie Ihr Benutzerkonto eröffnet haben.

Wie erhöhe ich meine Chancen auf einen Auftrag?
Je genauer das Projekt und die vom Auftraggeber definierten Anforderungen mit dem  eigenen Profil übereinstimmen, umso grösser ist die Chance, «der richtige Mann»/«die  richtige Frau» für den Auftraggeber zu sein. Umgekehrt ist es oft vergebliche Mühe, sich  für einen Auftrag zu bewerben, der nicht optimal zu den eigenen Kernkompetenzen passt,  da unter den Offertstellern in der Regel entsprechende Spezialistinnen und Spezialisten sind.

Muss ich in der Datenbank eingetragen sein, damit ich die Mandatsvermittlung nutzen kann?
Nein. Die beiden Dienste laufen unabhängig voneinander. Sie können das Eine oder das Andere nutzen – und selbstverständlich auch beides.

Kann ich als Anbieter selber auch ein Projekt ausschreiben?
Suchen Sie für ein grösseres Projekt oder für einen Ihrer Kunden eine Fachperson, können Sie auch als Auftraggeber auftreten. Sie benötigen dafür ein Benutzerkonto als Auftraggeber. D.h. Sie müssen zusätzlich zu Ihrem Benutzerkonto als Anbieter eines als Auftraggeber anlegen. Jetzt kostenlos registrieren...

... und wenn ich dem Beratungspool einen Auftraggeber zuhalte?
Kennen Sie einen Auftraggeber, der ein Beratungs- oder Personalentwicklungs-projekt plant? Wenn Sie ihn für den Beratungspool gewinnen können und es zu einer Mandatsvergabe an ein Beratungspool-Mitglied kommt, lassen wir Sie am Erfolg teilhaben. Gleiches gilt auch, wenn Sie selber als Auftraggeber auftreten und ein Projekt ausschreiben. weiter...