Micro Learning

MicroLearning hilft für nachhaltigen und messbaren Lernerfolg
– und fördert die Kundenbindung


Sind Sie als Dozentin, Trainer, Seminarleiterin oder Kursleiter im Einsatz?
Bedauern Sie die oft geringe Nachhaltigkeit von Präsenzveranstaltungen?
Möchten Sie den Kontakt mit den Teilnehmenden nach der Veranstaltung aufrecht erhalten?

Lernen als Prozess
Blended Learning – also die Verbindung von Präsenzveranstaltungen und e-Learning ermöglicht, dass Lernen zu einem Prozess wird, eben zu einem Lernprozess. Dass ein Lernprozess über längere Zeit nachhaltiger ist als beispielsweise ein eintägiges Inhouse-Seminar, lässt sich leicht nachvollziehen – und ist auch für Auftraggeber solcher Personalentwicklungsmassnahmen einsichtig.

Alleinstellungsmerkmal
Präsenzveranstaltungen durch MicroLearning zu ergänzen, kann hier also ein Wettbewerbsvorteil bringen. Und weil solche Mehrwertdienste, die allenfalls sogar verrechnet werden können, noch nicht Standard sind, können sie als USP (Alleinstellungsmerkmal) für das eigene Marketing verwendet werden.

MicroLearning mit KnowledgePulse
MicroLearning anzubieten, liefert einerseits einen unverkennbaren Mehrwert für die Kunden, bedeutet andererseits jedoch auch einen Mehraufwand für den Dozenten oder die Trainerin. Die Herausforderung besteht also darin, einen attraktiven Nutzen mit bewältigbarem Aufwand zu bieten.
KnowledgePulse, die Applikation der Knowledge Fox GmbH, bietet die Möglichkeit für MikroLernen auf PC, Notebook, Tablet oder Smartphone.

Für Lernende bedeutet dies:

  • Lernen, wo immer und wann immer man (kurz) Zeit dafür hat
  • Mikroimpulse für nächste Lernschritte, die sich am persönlichen Lernfortschritt orientieren
  • Nachhaltige und messbare Lernerfolge, indem Wissen durch Wiederholung verfestigt wird


Für Auftraggeber von Seminaren, Trainings oder Lehrgängen bedeutet dies:

  • Wissenstransfer aus Seminaren und Erhalt des Informationswerts von Workshops
  • Sicherung der Investition in Schulungen und Weiterbildungen der MitarbeiterInnen
  • Erreichen der Schulungsziele inklusive nachweisbarem und dokumentiertem Lernerfolg


Für Sie als Dozentin, Trainer, Seminarleiterin oder Kursleiter könnte dies bedeuten:

  • Auftraggebern einen erkennbaren (und bezahlten) Mehrwert anbieten können
  • Ohne IT-Experte/Expertin zu sein, einfach und schnell e-Learning-Angebote erstellen können
  • Die Beziehung zum Kunden über die Präsenzveranstaltung hinweg aufrecht erhalten (Kundenbindung)
  • Ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber MitbewerberInnen haben


Und so würde es funktionieren
KnowledgePulse würde für den Beratungspool auf dem Server von KnowledgePulse eingerichtet und gehostet. Als Beratungspool-Mitglied kann die Applikation genutzt werden, indem man sich als Autor ein Konto einrichten lässt. Von diesem aus können via Browser die eigenen Lerninhalte erstellt und verwaltet werden. Ebenso lassen sich Kursgruppen erstellen und Teilnehmende einfach per E-Mail einladen.
Falls Sie mit dem Design des Beratungspools arbeiten würden, fielen einzig nutzungsabhängige Kosten an. Diese berechnen sich aus der Anzahl der von Ihnen eingeladenen TeilnehmerInnen und der Anzahl Monate, während derer ein Teilnehmer das MicroLearning-System nutzen darf.

KnowledgePulse selber ausprobieren
Sie können das Tool selber 30 Tage als TeilnehmerIn ausprobieren, indem Sie die App herunterladen und sich kostenlos registrieren. Es stehen zwei Kurse über Wasser zum Ausprobieren zur Verfügung.
App von KnowledgePulse herunterladen...

Feedback zu MicroLearning
Geben Sie uns ein Feedback, ob der Beratungspool durch eine Kooperation mit KnowledgePulse den Beratungspool-Mitgliedern Zugang zu einem entsprechenden professionellen Tool für MicroLearning anbieten sollte – genügend Nutzer vorausgesetzt.
Zum Feedbackformular...