Netzwerk

Netzwerk-Zmorge vom 18. Juni 2010

Mit 18 Teilnehmenden war das 3. Netzwerk-Zmorge im Teufelhof in Basel zum Thema «Kann viel Gestaltungsspielraum auch ausbremsen?» fast ausgebucht.

Ivan Blatter, ein Produktivitätstrainer, vermittelte zahlreiche Denkanstösse zum Umgang mit dem grossen Gestaltungsspielraum, den selbständige BeraterInnen und TrainerInnen geniessen – und der seine Tücken haben kann. Insbesondere das Thema «Aufschieberitis» wurde fokussiert. Schnell wurde klar, dass «verschieben» nicht gleich «aufschieben» ist, sondern eine sinnvolle Arbeitstechnik, um Prioritäten zu setzen.

Ivan Blatter wies auch immer wieder darauf hin, dass es für das Selbstmanagement keine allgemein gültigen Tipps und Tricks gibt. Hingegen gehe es darum, individuelle Lösungen für sich zu finden. Wichtig sei, immer wieder die eigenen Ziele zu überprüfen. Klarheit darüber, ob ob man am richtigen Ort und noch auf dem Weg sei, ist ein wichtiges Mittel gegen Aufschieberitis.

Mit dem periodischen «Aufschieberitistag» gab uns der Referent doch noch einen praktischen Tipp mit auf den Weg, wie Liegengebliebenes von Zeit zu Zeit erledigt werden könnte.

Während des Referat konnten die Teilnehmenden ihre eigenen Erfahrungen mit dem Thema einbringen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde setzten sich die Teilnehmenden in der Weinstube des Teufelhofs zu einem ausgiebigen und feinen Frühstück zusammen. Angeregt wurde in kleinen Gruppen diskutiert und wohl der eine oder andere Kontakt geknüpft, der auch ausserhalb des Netzwerk-Zmorge gepflegt wird.

Netzwerk-Zmorge
17. Dezember 2010:
«Das liebe Geld...»
Referent: Martin Tschopp, Eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer, Steuerkonsulent
17. September 2010:
«Weiterbildung mit Werkzeugen von heute»
Referent: Georges Bornschlegl, Verkaufs- und Kommunikationstrainer
18. Juni 2010:
«Im Dialog: Kann viel Gestaltungsspielraum auch ausbremsen?»
Referent: Ivan Blatter, Produktivitätstrainer
19. März 2010:
«Wie BeraterInnen, Coachs und TrainerInnen vom Web 2.0 profitieren können»
Referent: Olivier Inhelder, Geschäftsführer Beratungspool, Organisationsberater
18. Dezember 2009:
«Gesundheitsförderung bei Swisslos»
Referent: Daniel Muff, Leiter Pesonal & Ausbildung Swisslos und
Referentin: Regula Guldimann, Psychotherpeutin und Health Counselor