Praxishilfen Mitglieder

Körpersprache

Dauer
etwa 15 Minuten, je nach Gruppengrösse

Material
keines

Ziel
Den Zusammenhang zwischen Befindlichkeit und Körpersprache erkennen und bewusst machen.

Vorgehen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auffordern: «Setzt euch, legt euch, stellt euch so hin, wie Ihr euch im Moment gerade fühlt - vielleicht seid Ihr auch in Bewegung. Versucht euer Befinden mit entsprechender Mimik und Gestik zu unterstützen. Alles, ohne miteinander zu sprechen.»
Die Gruppenmitglieder ihre Darstellung 2 Minuten ausprobieren lassen.
Dann beginnen die Gruppenmitglieder reihum mit den Selbstdarstellungen. Die Gruppe versucht, zu jeder Darstellung einige Wörter oder Sätze zu assoziieren. Der Teilnehmende in der Rolle des Mimen spricht nicht.
Er kann die Assoziationen anschliessend ergänzen, falls Wesentliches verfehlt wurde.

Autor: Olivier Inhelder