Beratungsformen

Organisationsentwicklung

«Nichts ist so vollkommen, als dass es sich nicht verbessern liesse.»

Ausgangslage
Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und Institutionen sowie andere Organisationen werden laufend mit Veränderungen auf verschiedensten Ebenen konfrontiert. Kurzfristige Veränderungsstrategien greifen in der Regel auch zu kurz. Meist sind längerfristige Massnahmen nötig, um an der Verbesserung und der Entwicklung der Organisation, ihrer Führungskräfte sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu arbeiten. Organisationsentwicklung (OE) ist eine Erneuerungsstrategie, die letztlich auf die Selbstaktivierung der Betroffenen nach dem Motto, «Betroffene zu Beteiligten machen», abzielt. Organisationsentwicklung ist ein Prozess des geplanten sozialen, strukturellen und kulturellen Wandels, welcher die Organisation als Ganzes erfasst. Sie geht vom Leitgedanken der lernenden Organisation aus. Unabdingbar ist, dass OE-Prozesse von den Entscheidungsträgern mitgetragen werden.

Ziel
Organisationsentwicklung dient dem Erhalt und der Förderung der Arbeitsfähigkeit eines Systems. Das Ziel besteht in einer gleichzeitigen Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Organisation (Effektivität) und der Qualität des Arbeitslebens (Humanität).
 
Vorgehen
Der Prozess beruht auf Lernen aller Betroffenen durch direkte Mitwirkung und praktische Erfahrung. Veränderungsbemühungen werden nicht statisch, sondern dynamisch – als gemeinsamer Entwicklungsprozess – begriffen. Nicht (nur) die Ergebnisse sind wichtig, sondern auch die Art und Weise des Vorgehens. Organisationsentwicklung strebt eine Einheit von Inhalten und Verfahren an; sie integriert Analyse-, Entscheidungs-, psycho-soziale und inhaltliche Lernprozesse. Das Schwergewicht der Interventionen liegt auf Organisations- und Gruppenprozessen.
Die Planung erfolgt Schritt für Schritt aufgrund der Auswertung und der Reflexion der jeweils erzielten Resultate.
Ein OE-Prozess umfasst immer mindestens vier Schritte:

  • Probleme erkennen und analysieren (Diagnose)
  • Lösungen suchen, d.h. Ziele setzen und Möglichkeiten zur Bearbeitung der Probleme erkunden. Massnahmen zur Veränderung entwickeln und in Handlungsschritte umsetzen (Planung)
  • Massnahmen durchführen: Veränderungen erproben, schrittweise einführen und absichern (Aktion)
  • Auswertung


Rolle der Beraterin/des Beraters

Die Beraterin/der Berater begleitet, moderiert und gestaltet in Zusammenarbeit mit den Organisationsmitgliedern den Entwicklungsprozess. Er/sie hat keine fertigen Antworten, Rezepte und Methoden parat, sondern Instrumente der Organisationsentwicklung, die gezielt eingesetzt werden. Gemeinsam mit den Betroffenen erarbeitet die Beraterin/der Berater Lösungen für die eingebrachten Fragestellungen und begleitet die Umsetzung.
 
Dauer
Organisationsentwicklung ist ein kontinuierlicher Prozess über mehrere Jahre hinweg.
Je nach Auftrag und Grösse der Gruppe sind pro Sitzung mindestens 90 Minuten vorzusehen. Gegebenenfalls kann auch eine Reihe von halben oder ganzen Tagen sinnvoll sein (z.B. für Retraiten).
Die Sitzungen finden in der Regel während der Arbeitszeit statt.

OE-Projekt ausschreiben
Über den Marktplatz des Beratungspools können Sie Ihr OE-Projekt im Beratungspool-Netzwerk kostenlos und anonym ausschreiben lassen.
Informationen zum Rechercheauftrag...


Organisationsberaterinnen und Organisationsberater im Beratungspool-Netzwerk
Kompetente Organisationsberaterinnen und Organisationsberater in Ihrer Nähe finden Sie in unserer Datenbank.
In der Datenbank recherchieren...