Dossiers

FAQ - häufig gestellte Fragen

Was bedeutet für Sie Arbeitsdruck, Arbeitsbelastung?

Menschen empfinden ihre beruflichen und/oder privaten Umstände, die sie persönlich belasten, sehr individuell. So verschieden die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Gründe, weshalb nun gerade dieser Mensch sich überlastet fühlt, und ein anderer unter der gleichen Bedinung nicht.

Oft höre ich von Kunden folgende belastende Beispiele aus dem beruflichen Alltag:

Miserables Betriebsklima, fehlende Unterstützung vom Team, Kollegen oder Vorgesetzten. Wenig dauerhafte Beziehungen am Arbeitsplatz, Mobbing, Veränderung des Arbeitsplatzes durch wiederholte Reorganisationen, Fusionen. Wechsel von neuen Vorgesetzten und Mitarbeitern, existentielle Ängste durch Arbeitsplatzunsicherheit, Personalabbau. Veränderungen im Team, Überforderung/Unterforderung, mangelnde oder schlecht geführte Qualifikations- und Mitarbeitergespräche, fehlende Wertschätzung. Mangelnde, persönliche Entwicklungsperspektiven am Arbeitsplatz. Zunehmende komplexere Aufgaben und Zeitdruck. Diese Belastungen spielen folglich in das private Leben hinein und dadurch entstehen auch Konflikte mit dem Partner, mit der Familie, es kann nicht mehr "Abgeschaltet" werden, Krankheiten nehmen zu etc.

Dadurch nimmt der Stress zu. Wie der Mensch darauf reagiert, hängt von seine verfügbaren Ressourcen, Fähigkeiten und Überzeugungen  ab und spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Burnout.

Wann ist es sinnvoll Hilfe zu holen?

Wenn Sie tatsächlich bereits schwer in einem Burnout stecken, ist es unumgänglich, dass Sie therapeutische und/oder medizinische Unterstützung brauchen. Meine Arbeit ist in erster Linie präventiver Natur. Wenn Sie nicht mehr Abschalten können, oder sich immer die selben Gedanken machen oder sich frühzeitig sonst erste Anzeichen bemerkbar machen, ist ein Coaching sicher sinnvoll. Es unterstützt Sie dabei, dass es gar nicht so weit kommen muss.
Egal wo Sie gerade in Ihrer Situation stehen, gemeinsam finden wir Lösungen und entwickeln den Zugang zu Ihren Ressourcen. Burnout hat oft mit einer beruflichen oder privaten Neuorientierung zu tun.

Warum ist Burnout-Prävention wichtig?

Verschiedenste Untersuchungen in den letzten Jahren haben gezeigt, dass der Anteil der krankeitsbedingten Fehlzeiten, der auf psychische Belastung bei der Arbeit zurückzuführen ist, enorm gestiegen ist. Ebenso die Zahl der Burnout-Betroffenen und derjenigen, die aufgrund eines solchen Leidens oder anderer psychischer/psychosomatischer Erkrankungen eine IV-Rente beziehen.

Welche Kosten verursacht Burnout in der Wirtschaft?

Lesen Sie hier...


Feedback an Michael Streit