Dossiers

Worum geht's bei einer Evaluation?
Eine Evaluation ist immer ziel- und zweckorientiert. Sie dient der Optimierung von Massnahmen, Programmen etc., unterstützt und legitimiert Entscheidungen, indem sie die Effizienz von Massnahmen nachweist. weiter...

Wie eine Evaluation verläuft - EINE Möglichkeit von vielen
IFES
Ablauf einer typischen Evaluation im Schulbereich, am Beispiel der Interkulturellen Fachstelle für externe Schulevaluation auf der Sekundarstufe II (IFES). weiter...

Evaluations-Standards
Schweizerische Evaluationsgesellschaft (SEVAL)
Die Evaluations-Standards der SEVAL verfolgen das Ziel, einen Beitrag zur Professionalisierung der Evaluation in der Schweiz zu leisten. Sie definieren die Qualitätsanforderungen, die an Evaluationen gestellt werden. Bei der Formulierung der SEVAL-Standards wurde speziell darauf geachtet, dass sie sich (mit Ausnahme der Personalevaluation) für Evaluationen aller Art eignen. Die Standards richten sich an alle Personen, die an Evaluationen beteiligt sind oder diese beeinflussen, namentlich an Evaluatorinnen und Evaluatoren, Auftraggeberinnen und Auftraggeber, sowie an weitere Personen, welche die Beachtung der SEVAL-Standards unterstützen können.

Die Evaluations-Standards 2016 der SEVAL können Sie als PDF herunterladen.

Evaluation als modernes Ritual
«Wieso muss jetzt eignentlich immer alles evaluiert werden?» so lautet die Frage, welche die Autorin zu ihrer Doktorarbeit bewog. Aus ihrer Sicht ist die Antwort darauf eigentlich ganz einfach: Evaluation fungiert heute als modernes Ritual inmitten einer durch und durch ambivalenten Rationalisierung.

Das Vortrags-Manuskript von Christine Schwarz über ihre Doktorarbeit steht als PDF zum Download bereit.

Qualitative Evaluation zur Unterstützung der Schulentwicklung.
Einzelfalldarstellung am Beispiel einer Gesamtschule.
Am Beispiel der Evaluation von Umstrukturierungen an einer Ganztagesgesamtschule werden die besonderen Möglichkeiten einer qualitativen Vorgehensweise veranschaulicht. Die differenzierten Ergebnisse verdeutlichen, dass es ausschliesslich vom Evaluationsgegenstand und den jeweiligen Gegebenheiten abhängt, ob einer qualitativen oder einer quantitativen Vorgehensweise Vorrang zu gewähren ist.

Die Einzelfalldarstellung von Bernhard Babic kann als PDF heruntergeladen werden.

Newsletter «Evaluation»
Beratungspool AG
Im Mai 2008 veröffentlichte der Beratungspool einen Newsletter mit dem Schwerpunktthema «Evaluation».

Den Newsletter können Sie auch als PDF herunterladen.