Dossiers

Frauen führen anders!
Tendenz: Frauen streben nicht nach Macht um der Macht willen, sondern wegen der Lust an Veränderung und Gestaltung. Sie legen mehr Wert auf soziale Beziehungen innerhalb ihrer Arbeitsgruppe, während Männer Hierarchien bevorzugen, in denen ihre gehobene Position diskussionslos anerkannt ist. Aktives Zuhören wird von Frauen eingesetzt, um ihr Interesse kundzutun, um dem Gesprächspartner eine angenehme Atmosphäre zu vermitteln und den Dialog zu fördern. Dadurch wird eine grössere Nähe geschaffen als durch das eher konkurrenzorientierte Sprachverhalten der Hierarchie und Pyramiden-struktur. Frauen geben ihren Mitarbeitenden mehr Spielraum für die eigene Entwicklung. Sie müssen weniger darauf achten, dem männlichen Ideal von Durchsetzungskraft zu entsprechen.

Männer scheinen in Krisensituationen, in denen schnelle Entscheidungen gebraucht werden, und in heftigen Auseinandersetzungen im Vorteil zu sein. Sie sind geübter im Umgang mit Konflikten und Kämpfen. Wenn es darum geht, als Sieger aus einer momentanen Schwierigkeit hervorzugehen, zeigen sie mehr Können.

Aus einer Studie der „Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft“. weiter...