Dossiers

PE gut - alles gut?!

Auf einen systematischen Prozess kommt es an
Ein systematischer Prozess, dh. ein geplantes Vorgehen von der Idee bis zum Abschluss die Basis ist für eine nachhaltige Wirksamkeit von PE-Massnahmen. Wenn wir diesen Prozess professionell handhaben, dann darf mit einem Return on Investment «gerechnet werden» – und wir können uns die (nachträgliche) Berechnung des ROI in Franken und Rappen ersparen...

Das Commitment der Akteure
Eine weitere, unabdingbare Gelingensbedingung ist das Commitment von allen Parteien. Der Widerstand von nur einem Akteur kann reichen, um eine nachhaltige Veränderung zu erschweren oder gar zu verunmöglichen. Deshalb müssen sich alle Seiten dazu bekennen, dass es sich lohnt, die alten Gewohnheiten abzulegen und Veränderungen vorzunehmen.

Eine erste Situationsklärung

Wie steht es in Ihrem Unternehmen aktuell um die Personalentwicklung?
Investieren Sie ein paar Minuten und machen Sie den PE-Check.
Der kurze Fragebogen für eine erste Situationsklärung steht Ihnen als PDF zur Verfügung.

Ihre Einschätzungen bieten Ihnen einerseits Hinweise auf Stärken und Schwachstellen Ihrer PE, andererseits zeigen Sie auch, wo Ihnen eine Optimierung sinnvoll erscheint.

Genügend Ressourcen für die Planung und Steuerung einsetzen
Oft lohnt es sich, nicht nur für die direkten Massnahmen, sondern auch für die professionelle Planung und Steuerung der PE ein Budget zu sprechen. Denn auch die Professionalität in diesem Bereich trägt zum Gelingen nachhaltiger Personalentwicklung bei.

Die benötigten Kompetenzen, um die notwendigen Verbesserungen zu realisieren, stehen entweder inhouse zur Verfügung oder Sie können das entsprechende Fachwissen in Form von PE-Beratung einkaufen.

Feedback an Autor Olivier Inhelder